Die Kräfte, die auf die Wirbelsäule einwirken enstehen hauptsächlich von innen nach außen und nicht umgekehrt.

 

 

Manche Dysfunktionen entwickeln sich bereits im werdenden Menschen und sind pränatal. Andere wiederum gehen auf den Geburtsvorgang zurück oder entwickeln sich während des Wachstums und der Pubertät.

 

Studienberichten zufolge stehen jedoch ca. 85% aller Dysfunktionen mit dem craniosacralen System in Verbindung oder werden von diesem verursacht. Nur ein kleiner Anteil von ca. 15 % kann auf direkte Traumen oder Unfälle zurückgeführt werden.