Wenn ich pure Stille bin, bin ich pure Offenheit, Weite und nichts als Empfänglichkeit.

 

 

Loslassen

 

sich lösen

 

von Erwartungen und Vorstellungen

 

um sich für eine höhere Kraft zu öffnen

 

und heilenden Energien anzuvertrauen…

 

Wenn man das Handauflegen (oder auch "Gesundbeten") erklären möchte, gerät man schnell an die Grenze dessen, wofür wir Worte haben. Deshalb bezeichnen manche Menschen es auch als "Aber-Glaube" - was ursprünglich jedoch nichts anderes als "darüber hinausgehend", also etwas über unseren Verstand hinausreichendes bedeutete.

 

Für mich ist dieses "darüber hinausgehende" ein offener Raum, aus dem Heilung geschehen kann. Nichts Festgelegtes - ein unbegrenztes Potenzial. Aus diesem Raum heraus KANN - nicht MUSS - auf veschiedenste Weise "Unvorstellbares" geschehen.

 

Als "Handaufleger" schaue ich "das Gesunde" in die betreffende Person hinein um den Samen für eine Heilung zu legen, die Hauptaufgabe besteht jedoch darin, meinen Geist auf diesen unbegrenzten Raum hin auszurichten und das Ergebnis offen zu lassen:

Das "klassische Handauflegen" in Verbindung mit einem laut gesprochenen Gebet kann auf Wunsch kostenlos in jede Behandlung oder Meditation eingebaut werden.